Bahn Beweis Blog Bücher Comic Computer Creative Commons englisch Fußball Globetrotter Poker Chips Informatik Inkscape Internet Jura Lebensmittel Leitergolf Linux lustig Mathe Microsoft Poker Politik Presse Restaurant Rätsel Schiri Smileys Spiele Sprache Supermarkt Tutorial TV Ubuntu Uni Video Vortrag Wallpaper Youtube

WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Beliebteste Einträge der letzten 30 Tage

Beliebteste Einträge aller Zeiten

Letzte Kommentare

  • jay: Wie schaffe ich über 10.000 Punkte? Bitte...
  • Georg: Man erlebt immer wieder unglaubliche...
  • Leif: Sorry, könnte auch daran liegen, dass ich...
  • michael: was bestellst du dir überhaupt...
  • Burger_King_Service-Kraft: Ich bin beeindruckt,...
  • André: Eine Ergänzung noch: Mir wurde...
  • André: So sieht’s aus! Da muss man aber...

Heimlicher Raucher

geschrieben am Donnerstag, den 25. November 2010, von André

Warum bitte wird in der Uni heimlich auf dem Klo geraucht? Da liegt Asche rum und es stinkt. Draußen regnet es ja nicht mal. Zu faul zum Fahrstuhlfahren?

1 Kommentar Kategorien: Alltag

Leitergolf-Revival

geschrieben am Sonntag, den 21. November 2010, von André

Seit zwei Tagen sind die beiden Artikel über Leitergolf hier im Blog wieder sehr beliebt – jetzt habe ich herausgefunden, woran das liegt: Am Freitag wurde bei “Schlag den Star” Leitergolf gespielt und offenbar wollen jetzt viele Leute wissen, wie man gute Bolas baut. Hier steht es!

1 Kommentar Kategorien: Blog, Freizeit

Drängel-Oma goes offline

geschrieben am Dienstag, den 16. November 2010, von André

Die Drängel-Oma – einer der beliebtesten Artikel hier im Blog – hat es geschafft: Sie wird uns alle, dieses Blog und vielleicht sogar die Restlaufzeit der deutschen Atomkraftwerke überleben. Auf echtes Papier gedruckt, sicher behütet in den Bibliotheken dieser Welt.

Heute habe ich das Belegexemplar des Buches “Omas Sparbuch, Opas Krückstock und Nahkampf im Supermarkt” erhalten. Herausgeber Wolfgang Lange hatte im Sommer freundlich bei mir angefragt, ob er die Drängel-Oma in den Sammelband aufnehmen dürfe. Natürlich hatte ich nichts dagegen einzuwenden. Dort findet man sie nun auf Seite 193, garniert mit einer treffenden Karikatur von Lisa-Maria Graf. Die ursprünglich farbige Legende leidet leider etwas unter dem Schwarz-Weiß-Druck. Ich frage mich auch, wieso das im Originaltext enthaltene, wundervolle Wort “instantan” durch das im Deutschen nicht existente “instant” ersetzt wurde.

Diese Kleinigkeiten sollen aber die Freude über die besondere Ehre nicht trüben, die der Drängel-Oma nun zuteil wurde. Wem der Sinn nach kurzweiligen Geschichten und Gedichten rund um unsere Senioren und das Altwerden steht, dem sei das Buch wärmstens ans Herz gelegt.

3 Kommentare Kategorien: Blog