Bahn Beweis Blog Bücher Comic Computer Creative Commons englisch Fußball Globetrotter Poker Chips Informatik Inkscape Internet Jura Lebensmittel Leitergolf Linux lustig Mathe Microsoft Poker Politik Presse Restaurant Rätsel Schiri Smileys Spiele Sprache Supermarkt Tutorial TV Ubuntu Uni Video Vortrag Wallpaper Youtube

WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Beliebteste Einträge der letzten 30 Tage

Beliebteste Einträge aller Zeiten

Letzte Kommentare

  • jay: Wie schaffe ich über 10.000 Punkte? Bitte...
  • Georg: Man erlebt immer wieder unglaubliche...
  • Leif: Sorry, könnte auch daran liegen, dass ich...
  • michael: was bestellst du dir überhaupt...
  • Burger_King_Service-Kraft: Ich bin beeindruckt,...
  • André: Eine Ergänzung noch: Mir wurde...
  • André: So sieht’s aus! Da muss man aber...

Desperste Houswives

geschrieben am Dienstag, den 3. Februar 2009, von André

Das Fahrgastfernsehen in den Stadtbahnen hat es ja oft nicht so mit der Rechtschreibung, aber manchmal ist die Fehlerhäufung schon skurril. So zum Beispiel gestern:

Screenshot Fahrgastfernsehen

Das Bild stammt übrigens von dieser Seite, wo man sich das komplette aktuelle Tagesprogramm des Fahrgastfernsehens reinziehen kann.

Wenn also das letzte Buch gelesen, die letzte CD gehört und der letzte Schreibtisch aufgeräumt ist, kann man da mal einen Blick drauf werfen…

Kommentare deaktiviert Kategorien: Alltag, Sprachliches

for women

geschrieben am Sonntag, den 1. Februar 2009, von André

Mal wieder schreibe ich etwas über englische Produktbezeichnungen:

Ich habe nämlich Duschgel von jemandem geschenkt bekommen, der kein Englisch spricht. Auf der Tube steht klein: “for women”. Ansonsten ist die Tube durchsichtig, das Duschgel darin blau und die Aufschrift lautet “FRESH Boost”. Wer kein Englisch kann, käme also nicht auf die Idee, dass es sich um ein Frauenduschgel handelt.

Es riecht aber sehr gut, eher sportlich, und wird auf jeden Fall Verwendung finden. Ich freue mich.

Kommentare deaktiviert Kategorien: Alltag, Sprachliches

Die Bayern mal wieder

geschrieben am Donnerstag, den 29. Januar 2009, von André

In der Vorlesung “Atom- und Molekülphysik” war in diesem Semester auf Folien und Übungsblättern stets von der “Schrödinger Gleichung” die Rede. Lange habe ich gerätselt, was damit wohl gemeint sein kann. Nun glaube ich, zumindest die Herkunft dieser ominösen Gleichung ergründet zu haben.
Schröding liegt – wie man sich schon anhand des Namens denken kann – in Bayern, kurz vor den Toren Münchens. Der Ort scheint so klein zu sein, dass er es noch nicht einmal zu einem eigenen Wikipedia-Artikel gebracht hat. Auf welchen berühmten Schrödinger die Gleichung zurückgeht, habe ich noch nicht herausfinden können.

(Passend zum Thema auch dieser Link.)

Angemessener Umgang

geschrieben am Dienstag, den 27. Januar 2009, von André

Das Dekanat der Juristischen Fakultät der Leibniz-Universität Hannover sucht studentische Hilfskräfte. Aus der Stellenausschreibung:

Eine flexible und eigenständige Arbeitsweise sowie ein teamfähiger und dem akademischen Umfeld angemessener Umgang werden erwartet.

Soso, die feinen Herrschaften möchten also unter sich bleiben. Juristen sind ja schließlich was Besonderes. Die gute Nachricht ist: Ich gehöre dazu. Muss jetzt nur noch üben, die Nase etwas höher zu tragen.

Kommentare deaktiviert Kategorien: Alltag, Rechtliches, Sprachliches

Must that really be?

geschrieben am Samstag, den 24. Januar 2009, von André

Sunflower-MargarineWas verspricht sich der Hersteller davon? Glaubt man ernsthaft, auch nur eine Packung mehr zu verkaufen, weil man die coolere Produktbezeichnung hat?

Oder ist es nicht eher so, dass gerade ältere Kunden, die des Englischen nicht mächtig sind, verunsichert zum Konkurrenzprodukt greifen?

Kommentare deaktiviert Kategorien: Sprachliches

Unternehmungslustige Fahrzeuge

geschrieben am Dienstag, den 18. Dezember 2007, von André

Werbung im Bus: “WOHNMOBIL, BUS UND AUTO REISEN”

Kommentare deaktiviert Kategorien: Sprachliches

Freudscher Verhörer

geschrieben am Freitag, den 23. November 2007, von André

Neulich vor der Mensa: Die Buchhandlung aus der Innenstadt wirbt doch tatsachlich damit, dass es beim Bücherkauf Freibier gibt. Offenbar hat sich jemand intensive Gedanken über zielgruppenorientierte Werbung gemacht.

Ich: “In was für einer verkommenen Welt leben wir eigentlich?”

Kommilitone: “Genau, was für eine vollkommene Welt…”

Rohre mit Ohren

geschrieben am Dienstag, den 30. Oktober 2007, von André

Neulich im Supermarkt:

Rohrohrzucker

Manches muss man dreimal lesen…

Mangelhaft

geschrieben am Samstag, den 20. Oktober 2007, von André

Skript Alpmann Schmidt, Schuldrecht BT, Kaufrecht, 14. Auflage 2006, Seite 80:

Der Dackel ist mangelhaft, da er nicht die übliche Beschaffenheit aufweist [...].

Kommentare deaktiviert Kategorien: Rechtliches, Sprachliches

Schön gesagt

geschrieben am Donnerstag, den 4. Oktober 2007, von André

Reinhard Mohr bei Spiegel online über Christian Wulff:

Wulff, die Mutter aller Schwiegersöhne zwischen Leine und Peine, …

:lol: :woot: :lol:

Kommentare deaktiviert Kategorien: Sprachliches
Seiten: vorherige 1 2 3 4 nächste