Bahn Beweis Blog Bücher Comic Computer Creative Commons englisch Fußball Globetrotter Poker Chips Informatik Inkscape Internet Jura Lebensmittel Leitergolf Linux lustig Mathe Microsoft Poker Politik Presse Restaurant Rätsel Schiri Smileys Spiele Sprache Supermarkt Tutorial TV Ubuntu Uni Video Vortrag Wallpaper Youtube

WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Beliebteste Einträge der letzten 30 Tage

Beliebteste Einträge aller Zeiten

Letzte Kommentare

  • jay: Wie schaffe ich über 10.000 Punkte? Bitte...
  • Georg: Man erlebt immer wieder unglaubliche...
  • Leif: Sorry, könnte auch daran liegen, dass ich...
  • michael: was bestellst du dir überhaupt...
  • Burger_King_Service-Kraft: Ich bin beeindruckt,...
  • André: Eine Ergänzung noch: Mir wurde...
  • André: So sieht’s aus! Da muss man aber...

Apfelschorle

geschrieben am Samstag, den 21. Februar 2009, von André

ApfelschorleWer ist eigentlich auf die Idee gekommen, in jeder Apfelschorle eine Scheibe Zitrone schwimmen zu lassen? Und warum machen ihm das so viele Gastwirte nach? Gibt es irgendjemanden, der das mag?

Bei Cola kann ich es noch verstehen. Aber bei Apfelschorle?

Je mehr man getrunken hat, desto höher wird der Zitronenanteil im Getränk, bis schließlich der Apfelgeschmack komplett überdeckt wird. Ich habe nichts gegen Zitronen, ich liebe Zitroneneis und finde, dass Zitrone hervorragend zu Fischgerichten passt. Aber Zitrone und Apfel ist eine ungenießbare Kombination.

Vielleicht denke ich in Zukunft ja mal daran, ausdrücklich “Apfelschorle ohne Zitrone” zu bestellen…

2 Kommentare Kategorien: Alltag
user_id); ?>

2 Kommentare zum Thema “Apfelschorle”

  1. Timo sagt:

    Zitrone verstärkt den “natürlichen” Apfelgeschmack bei klarem Apfelsaft. Achte mal auf Apfel-Softdrink-Mischungen im Handel, oft ist neben den üblichen Konservierungsstoffen auch Zitronensaft prozentual enthalten…

    Meine Empfehlung: Naturtrüben Saft/Schorle trinken!

    :bandit:

  2. André sagt:

    Glaube ich gerne, dass ein Spritzer Zitronensaft den Geschmack verstärkt.
    Das Problem ist das sich ändernde Mischungsverhältnis, das zumindest dann entsteht, wenn man das Glas nicht auf Ex trinkt, sondern zwischendurch mal eine Weile stehen lässt.
    Was wiederum Teil der Verkaufsstrategie sein könnte: Den Wirten ist es natürlich lieber, wenn man sich nicht lange an einem Glas aufhält…