Bahn Beweis Blog Bücher Comic Computer Creative Commons englisch Fußball Globetrotter Poker Chips Informatik Inkscape Internet Jura Lebensmittel Leitergolf Linux lustig Mathe Microsoft Poker Politik Presse Restaurant Rätsel Schiri Smileys Spiele Sprache Supermarkt Tutorial TV Ubuntu Uni Video Vortrag Wallpaper Youtube

WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Beliebteste Einträge der letzten 30 Tage

Beliebteste Einträge aller Zeiten

Letzte Kommentare

  • jay: Wie schaffe ich über 10.000 Punkte? Bitte...
  • Georg: Man erlebt immer wieder unglaubliche...
  • Leif: Sorry, könnte auch daran liegen, dass ich...
  • michael: was bestellst du dir überhaupt...
  • Burger_King_Service-Kraft: Ich bin beeindruckt,...
  • André: Eine Ergänzung noch: Mir wurde...
  • André: So sieht’s aus! Da muss man aber...

Bunte Musik

geschrieben am Freitag, den 23. Januar 2009, von André

Durch Dominiks Blog bin ich gerade auf Auditorium aufmerksam geworden, ein absolut fesselndes Flash-Spiel, oder sollte ich besser “interaktives Kunstwerk” sagen?

Das Prinzip ist völlig simpel: Eine Quelle stößt einen weißen Partikelstrahl aus, den man mit verschiedenen Werkzeugen umlenken kann. Ziel ist es, den Strahl stabil durch vorgegebene Felder zu lenken, sodass Musik erklingt. Die Aufgaben werden dabei immer komplexer:Am Anfang genügt es, den weißen Strahl einmal umzulenken, um das Zielfeld zu erreichen. Später müssen mehrere Zielfelder getroffen und der Strahl zwischendurch eingefärbt werden. Das Ganze sieht einfach wunderschön aus und hört sich auch noch gut an.  Schwer vorzustellen? Einfach ausprobieren!

www.playauditorium.com

Aber Vorsicht: Fangt besser gar nicht erst an, wenn ihr gerade keine Zeit habt…

2 Kommentare Kategorien: Internet
user_id); ?>

2 Kommentare zum Thema “Bunte Musik”

  1. Dominik sagt:

    He, he :)

    Auditorium habe ich inzwischen durchgespielt und mich als Betatester registriert. Leider habe ich keine Antwort von den Jungs bekommen.

    Zwischenzeitlich habe ich ein Spiel namens “Edge” für das iPhone entdeckt, bei dem es zwar um was ganz anderes geht (mit einem Würfel muss man Prismen einsammeln und darf nicht von der Kante fallen), aber ebenfalls absolut anziehend ist.

    Domi

  2. André sagt:

    Inzwischen scheint die kommerzielle Vollversion rausgekommen zu sein, die Testphase ist wohl schon vorbei.
    Die Demo ist aber immer noch spielbar :)